Der Bundestagsabgeordnete des Kreises Rendsburg-Eckernförde, Dr. Johann David Wadephul, erklärt in Bezug auf die Bereitstellung von Fördermitteln seitens des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) für das Projekt des Amtes Hüttener Berge „Hütti macht mobil!“:

„Ich begrüße die Bereitstellung von Fördermitteln seitens des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) für das Projekt des Amtes Hüttener Berge „Hütti macht mobil!“. Die Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat mich über die Förderung informiert, nachdem ich mich bereits im letzten Jahr für das Projekt eingesetzt hatte. Das Projekt wird nun im Rahmen des Förderprogrammes „Land.Digital: Chancen der Digitalisierung für ländliche Räume“ mit einer Gesamtsumme von 187.256 Euro gefördert.

Ich freue mich, dass durch die Fördermittel ein wichtiges und zukunftsweisendes Projekt für den ländlichen Raum im Kreis Rendsburg-Eckernförde realisiert werden kann. Dieses bedeutet eine wesentliche Verbesserung des Mobilitätsangebotes für alle Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinden des Amtes Hüttener Berge. Das innovative, nachhaltige Projekt ist richtungsweisend für eine bessere Vernetzung und Umsetzung von Beförderungsoptionen im ländlichen Raum und wird eine positive Strahlkraft für eine Vielzahl von Kommunen und Gemeinden entfalten.

Das Projekt „Hütti macht mobil!“ hat sich zum Ziel gesetzt, eine digitale Plattform zu schaffen, die ein routen- und auslastungsoptimiertes, ganzheitliches Mobilitätsangebot bereitstellt. Diese Plattform bündelt langfristig alle vorhandenen Mobilitätsoptionen, die in der Region bestehen. Mithilfe dieses Portals wird es möglich sein, die Wartezeit, die Fahrzeit und die Anzahl der Umstiege zu minimieren. Darüber hinaus baut das zukunftsorientierte Projekt auf eine vollständig digitale Abwicklung der Beförderungswünsche und der Organisation. Dadurch werden ehrenamtlich engagierte Helfer entlastet, die momentan noch die Vermittlung von Beförderungswünschen übernehmen.

In einer ersten Entwicklungsstufe werden nun die Mobilitätsoptionen Mitfahrgelegenheiten, Mitfahrbank, eCarsharing, Bürgerbus und ÖPNV im Amt Hüttener Berge vernetzt. In einem zweiten Schritt werden ab 2019 weitere Mobilitätsoptionen, beispielsweise Taxiunternehmen, in die Plattform integriert.“

Go Top

Wir verwenden Cookies auf dieser Website, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern. Durch Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies gesetzt werden.
Unsere Datenschutzberstimmungen finden Sie hier.

  
x